http://bcappell.reico-vertriebspartner.com

Kampfhunde, Rasselisten.....

SoKa´s (sogenannte Kampfhunde) sind seit dem Vorfall in Rüsselsheim wieder im Gespräch.

Was sage ICH dazu?? ICH sage, man kann aus jedem Hund einen "Kampfhund" machen. ICH sage, KEIN Hund kommt böse auf die Welt. ICH sage, der MENSCH ist das Problem. ICH sage, das auf der Rassenliste ein paar Kandidaten fehlen, wie z.B. der deutsche Schäferhund, Dackel, Jack Russell, Setter uvm. Warum werden bei Beissvorfällen solch Unterschiede gemacht? Ich bin auch von einem dt. Schäferhund FIES gebissen worden (der Besitzerin wurde ein Finger abgebissen)....glaubt mir, der BISS tut genauso weh! Mein Freund wurde FIES von einem kuscheligen herzallerliebsten Retriever gebissen. Tat auch weh u musste verarztet werden....Wo ist da der Unterschied?? Nur die SoKa´s kommen in die Schlagzeilen. Und das muss aufhören!!!!

ICH bin für die HALTERKUNDE!! Regelmäßiges auffrischen! Bei Hunden die auffallen, EGAL welcher Rasse, sollten die BESITZER rangezogen werden u Prüfungen ablegen müssen. NICHT die Hunde! Zudem Besuche von Seminaren und/oder aber Strafstunden in Tierheimen....irgendwie sowas in die Richtung....aber keine Rasseliste.

ES GIBT KEINE KAMPFHUNDE.

 

 

Ich frage mich hin und wieder........

Warum sich manche Menschen die Mühe machen anzurufen, einen Termin machen, Geld dafür bezahlen und dennoch nichts ändern?? Ich mein, MIR soll es egal sein, aber den Sinn dahinter versteh ich nicht.

JA, man MUSS sein Verhalten ändern. JA, man muss seinen "Hintern" hochkriegen und mit seinem Hund arbeiten und JA, man muss dafür Zeit investieren. JA, manche Übungen muss man wochenlang wiederholen bis sie sitzen und dann auch beibehalten. JA, es kann ganz schön nervig sein.....

Nur OHNE gehts nicht. Von der Couch aus kann ich einen arbeitswilligen Hund nicht auslasten. Oder wenn ich  dann zu hören kriege, "Ne, VOR der Arbeit noch mit dem Hund raus??? Und DANACH auch noch?? WANN soll ich denn meinen anderen Kram noch machen??"

Sorry, aber da kann ich nicht verstehen, warum manche Menschen ÜBERHAUPT einen Hund haben.....ohne Worte.

In eigener Sache

Es ist ja hier auf dem Land so, das jeder jeden kennt. Mich kennen auch einige viele ;) auch durch unsere Hunde. DREI Hunde! Oh mein Gott! Und dann auch noch dieses gestromte Monster!! Kampfhund!!

Dem kann ich locker entgegenhalten weil 1. definiere mir das Wort "Kampfhund" und 2. habe ich es schriftlich. Wir haben keinen Kampfhund sondern eine schöne gestromte Boxer-Mischlingshündin mit einem großen Herz. PUNKT. Eigentlich sollte mich solch Dummschwätzerei ärgern, tut es aber nicht, weil ich es besser weiß.

Zudem...ohne unsere Lassah, würde ich jetzt nicht in diesem Beruf arbeiten. Ohne Lassah würde ich immer noch blind und unwissend durch die Gegend rennen. Ohne Lassah würde uns jede Menge Spaß entgehen. Ohne Lassah würde ich viel weniger abgeschleckt werden, ohne Lassah müßten wir selbst kleine kranke Mietzen großziehen...ich kann noch zig Gründe aufzählen für diesen tollen Hund. Meine Meinung werde ich nicht ändern. Sie hat genug an ihrem Päckchen zu tragen durch ihre ersten, schlechten 2,5 Jahre. Wie würde sich ein Mensch fühlen, der nur mit Ängsten durch die Gegend rennt? Der auf alles unsicher reagiert, weil er als Kind vielleicht nur im Keller gelebt hat?

Wurde sie geschlagen? Gebissen? Anzeichen gibts dafür jede Menge......

Und deswegen: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten. Punkt.

 

Dies und das :)
Viele Bilder von unseren Tierchen....und natürlich auch von uns ;)

Datenschutzerklärung


http://bcappell.reico-vertriebspartner.com